Body-Mindfulness-Training: So verbesserst du deine Körperwahrnehmung

Body-Mindfulness-Training: Körperwahrnehmung

Wenn wir immer wieder die gleichen negativen Erfahrungen machen oder dieselben Fehler begehen, dann bestimmen sehr wahrscheinlich Automatismen und unbewusstes Verhalten über unser Leben. Denn unser Denken und Handeln ist meist geprägt von alten Verhaltensmustern, Erfahrungen und/oder Glaubenssätzen, die uns in der Vergangenheit zwar nützlich gewesen sein mögen, uns heute aber eher behindern denn weiterbringen. Achtsamkeit und Körperwahrnehmung – neudeutsch Body-Mindfulness-Training – können uns dabei helfen, diese unbewussten, automatischen Verhaltensweisen zu erkennen, aufzulösen und damit zu verändern. Body-Mindfulness-Coach Christina Neumaier erklärt, wie uns das gelingt und stellt die besten Körperwahrnehmungsübungen zu diesem Zweck vor.

Aller Anfang ist Achtsamkeit

In unserem Alltag sind wir ständig Einflüssen von Außen ausgesetzt, von den Anforderungen, die unsere Arbeit an uns stellt über E-Mails, Whatsapp und Fernsehen bis hin zu den Erwartungen unserer Freunde und Familie. Wenn wir nicht achtsam leben, sind wir diesen Faktoren komplett ausgeliefert – wir reagieren mehr als dass wir agieren und fühlen uns nicht selten überfordert. Wir führen ein Leben nach den Regeln und Bedürfnissen anderer. Das führt meist zu noch mehr Stress und Druck. Wir leben in der Angst vor der Zukunft oder im Schmerz der Vergangenheit. Aber unser Leben findet JETZT statt – in der Gegenwart. Mit Achtsamkeit kannst du deinen Fokus wieder mehr auf dich lenken und auf den jeweiligen Moment. Denn es gibt nur den Moment – wir leben weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft. Wir haben nur auf das Hier und Jetzt Einfluss und auf unseren Umgang mit dem, was ist. Wenn wir lernen achtsam zu sein, können wir wieder die Verantwortung für unser Leben übernehmen und ein selbstbestimmtes Leben führen.

Die Weisheit unseres Körpers erfahren

Unser Körper steckt voller Weisheit über unsere Bedürfnisse, Heilungsmöglichkeiten, Wünsche und Potentiale. Als Kinder sind wir sehr stark mit diesem Wissen verbunden. Jedoch lernen wir in unserer Gesellschaft und Erziehung sehr früh, uns von unserem Körper abzuschneiden und damit auch von diesem Wissen. Wir passen uns den gesellschaftlichen Regeln und Normen an und handeln „wie es sich gehört“. Darüber vergessen wir jedoch, was wir im jeweiligen Moment tatsächlich wollen oder brauchen. Auf Dauer führt das zu Unzufriedenheit, einem Gefühl innerer Leere oder gar Depressionen oder Burn-Out. Um wieder in Kontakt mit unseren wahren Bedürfnissen zu kommen, müssen wir lernen, uns erneut mit unserem Körper zu verbinden und zu fühlen. Denn unser Körper spricht ständig zu uns. Mithilfe von Körperwahrnehmungsübungen können wir lernen, ihm wieder zuzuhören und seine Sprache zu verstehen.

Warum ist Körperwahrnehmung so wichtig?

Stress, Überforderung und emotionaler Stillstand äußern sich im Körper mit einer bestimmten Art von Anspannung – diese ist meist immer die gleiche. Hierbei handelt es sich um eine Reaktion, die wir als Kinder erlernt haben, um eine für uns bedrohliche Situation bestmöglich zu überstehen. Da sie im Sinne des Überlebens funktioniert hat, hat sich uns dieses Verhalten tief eingeprägt. In unserem jetzigen Leben als erwachsene, selbstbestimmte Menschen sind diese Verhaltensmuster jedoch meist nicht mehr relevant. Im Gegenteil: Sie sabotieren uns häufig sogar, da sie unsere Kraft, unser Potential limitieren, das Leben zu führen, dass wir wirklich führen wollen. Diese körperliche Anspannung und Haltungsmuster zu erkennen, ermöglicht es uns, unseren Bewusstseinszustand, unsere Reaktionen und unser Empfinden zu verändern.

Was ist Body-Mindfulness-Training?

Body-Mindfulness ist ein ganzheitliches Konzept und trainiert Achtsamkeit für Körper und Geist. Wenn Körper und Geist im Einklang sind, dann sind wir mit dem Fluss des Lebens verbunden. Wohl jeder kennt diese Momente, wenn alles fließt und auf scheinbar magische Weise ganz einfach funktioniert. Diese Momente erleben wir oft wie zufällig – aber wie würde unser Leben aussehen, wenn wir uns bewusst in diesen Zustand bringen könnten? Genau dabei helfen Achtsamkeit und Körperwahrnehmung. Wir lernen Abstand zu Einflüssen von außen zu gewinnen und mehr Ruhe und Gelassenheit zu bewahren, wenn es stressig ist. Mit einfachen Übungen können wir in wenigen Sekunden zu mehr innerer Stille und Zentriertheit finden und loslassen, was wir nicht möchten. Körperwahrnehmung und Achtsamkeit kann jeder lernen – es sind dafür keine Vorkenntnisse erforderlich. Was es jedoch braucht, sind der Wunsch nach Veränderung, der Wille, ein bewusstes Leben zu führen und Neugier darauf, sich und den Körper neu zu entdecken.

In diesem Video erfährst du, was Body-Mindfulness ist:

Die einfachste Körperwahrnehmungsübung: Achtsames Atem

Der schnellste und einfachste Weg Abstand zu gewinnen und ins Hier und Jetzt zu kommen führt über bewusstes Atmen. Wenn wir im Kopf gefangen sind, in einem Verhaltensmuster oder Mindfuck, halten wir die Atmung an oder atmen sehr flach. Dies ist ein Muster, das dazu dient, weniger zu fühlen und Intensität zu vermeiden – Wir trennen uns vom Körper ab. Wenn wir in solchen Situationen unsere Atmung bewusst fühlen und vertiefen, verbinden wir uns wieder mit unserem Körper und gewinnen damit Handlungsspielraum, Klarheit und Ruhe.

Du möchtest es gleich mal ausprobieren? Hier findest du eine Körperwahrnehmungsübung zum bewussten Atmen:

Körperwahrnehmungsübung zum Loslassen und Abschalten

Eine weitere Übung, die dich innerhalb von 1-2 Minuten wieder in Verbindung zu deinem Körper bringt, um zum Beispiel nach der Arbeit neue Kraft zu tanken und den Alltagsstress loszulassen oder einfach um Zwischendurch Ruhe zu finden, findest du hier:

Wie fühlst du dich nach den Übungen? Spüre genau in dich hinein: Wie fühlt sich dein Körper jetzt an? Was hat sich verändert? Was denkst du jetzt? Das Nachspüren ist ein wichtiger Teil der Achtsamkeitspraxis. Es hilft dir dabei, deine neuen Erfahrungen zu verankern.

Am 17. November findet in Berlin ein Workshop mit Christina Neumaier und Solveig Erlat zum Thema “Loslassen & Neuausrichten” statt. Mehr dazu erfährst du hier: www.viamie.de/loslassen-workshop/

Christina Neumaier

Christina Neumaier arbeitet als Body-Mindfulness Coach in Berlin und online, ist Gründerin des Body-Mindfulness Trainings und Expertin für Verbundenheit.
Ihre Vision ist es, Menschen dabei zu unterstützen, sich wieder mit ihrem Leben, Freude und Selbstliebe zu verbinden um das Leben zu führen, dass sie eigentlich wollen.
Mit ihrer natürlichen, offenen und hingebungsvollen Art inspiriert sie Menschen dazu, sich selber und das Leben auf neue, achtsame und wertungsfreie Weise zu sehen und sich
neu zu entdecken. In tausenden Coachings, Workshops und Videos trägt sie zu Körperwahrnehmung, Bewusstseinsarbeit und Persönlicher Weiterentwicklung bei.
Mehr über Christinas Arbeit erfährst du auf www.christinaneumaier.com.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Dein Einkaufswagen ist noch leer.