VIAMIE ist das Zuhause für alle, die achtsam und voller Begeisterung durchs Leben gehen wollen.

Ueber VIAMIE
Wer oder was ist VIAMIE?

Namasté, schön, dass du da bist! Damit bist du bereits Teil von VIAMIE, denn VIAMIE das sind du, als Leser dieser Zeilen, ich, Solveig, als Schöpferin dieser Community und alle anderen, die zu dieser Community beitragen – ob als Leser, Event-Teilnehmer oder Gastautor.

VIAMIE ist eine Wortschöpfung bestehend aus den Begriffen Via = Weg und Amie = Freundin und Assoziationen wie “Via me” = “Durch mich (selbst)” sowie Amour = Liebe. VIAMIE ist Teil meiner Vision, Raum für Liebe, Frieden und Erfüllung zu schaffen und zu halten. Startpunkt hierfür ist dieses Online-Magazin, in dem du wertvolle Inhalte zu den Themen Achtsamkeit, Bewegung, Coaching, Empowerment, Erfüllung, Ernährung, Gesundheit, Kreativität, Laufen, Meditation, Mindfulness, Minimalismus, Nachhaltigkeit, Reise, Selbstliebe, Spiritualität, Yoga uvm. findest. Im angeschlossenen Shop kannst du zudem passende, nachhaltig produzierte Produkte erhalten – dieser befindet sich allerdings noch im Aufbau. Wenn du hierzu Wünsche hast – Gib mir gerne Feedback! Wenn du als GastautorIn oder in anderer Form aktiv zu VIAMIE beitragen willst, kannst du mich ebenfalls sehr gerne unter namaste(at)viamie.de kontaktieren.

So wundervoll, die Möglichkeiten der Vernetzung durch das Internet sind, so wichtig finde ich nach wie vor die Begegnung im „echten“ Leben. Daher organisiere ich für uns, regelmäßige Offline-Events – von Mindfulness Meetups und Workshops bis hin zu Achtsamkeits Triathlons. Zur Zeit plane ich ein 1-wöchiges Yoga-Basenfasten-Coaching-Retreat Ende April. Wenn du über dieses und kommende Events auf dem Laufenden bleiben willst, melde dich für unseren Love-Letter an. Unter allen Love-Letter-EmpfängerInnen verlose ich zudem 1x im Monat einen 30,- EUR Gutschein für unseren Shop!

Wer bin ich und wenn ja, wie viele?

(Spoiler: Die Antwort lautet: Sehr, sehr viele 😉 )

Über mich

Ich heiße Solveig und beschäftige mich seitdem ich im Alter von 10 Jahren „Ich bin o.k. – Du bist o.k.“ von Thomas A. Harris aus der Stadtbücherei ausgeliehen habe, mit Philosophie und Psychologie – damals und noch viele Jahre danach vor allem aus dem Motiv heraus, dass ich mich eben nicht „ok“ gefühlt habe. Mit einem großen, aber verletzten Herz versuchte ich, mich in der Welt zurecht zu finden, den oft widersprüchlichen Ansprüchen anderer und meiner selbst gerecht zu werden. Lange Zeit gelang mir das nur „mithilfe“ einer Essstörung. Gleichzeitig gab es immer eine Stimme in mir, die mir sagte: Da ist noch mehr, gib nicht auf, das Leben kann herrlich sein! Und Erinnerungen daran hatte ich: Zum Beispiel wie ich als Kind durch Wälder gestreift bin, überall Neues entdeckt habe, wie ich als Sonne verkleidet, durch unseren Garten tanzte … Diese Seins-Erfahrungen suchte ich auch als Erwachsene – nicht nur im Verliebtsein. Wobei, wenn ich darüber nachdenke, dann geht es doch ums Verliebtsein. Aber nicht ausschließlich um das romantische, sondern um das Verliebtsein in das Leben selbst, hier und jetzt, so wie es ist. Inzwischen gelingt mir das immer öfter.

Als typische Scannerin habe ich einen recht wilden Lebenslauf. Nach dem Abitur arbeitete ich knapp 2 Jahre als Redakteurin bei einem Stadtmagazin. Danach studierte ich eine Zeit lang Schauspiel in Hamburg, nur um kurz darauf in Berlin für ein Musiklabel im PR-und Eventmanagement-Bereich zu arbeiten. Gleichzeitig legte ich auch selbst in ganz Europa auf. Als ich genug vom Nachtleben hatte, setzte ich mir eine Website auf und arbeitete wieder als freie Journalistin, Werbetexterin und PR-Beraterin. In dieser Zeit beschäftigte ich mich – zunächst für mich selbst, später immer mehr auch für meine Kunden – mit Online-Marketing. Seit knapp 5 Jahren bin ich hauptsächlich in diesem Bereich tätig.

Persönlichkeitsentwicklung, Achtsamkeit und Spiritualität haben mich dabei stets begleitet, wenn auch lange Zeit vor allem auf der intellektuellen Ebene. So habe ich nebenbei 3 Semester Philosophie und Psychologie studiert und gemeinsam mit der Trainerin und Coach Cornelia Wirth auf Basis einer ihrer Seminare ein Buch zu Thema Stressmanagement und Burnout-Prävention geschrieben.

Ganz(heitlich) gepackt haben mich die Themen Achtsamkeit, Coaching und Persönlichkeitsentwicklung, seitdem ich 2016 einen Workshop von Laura Seiler und Jacob Drachenberg besuchte. Hier habe ich auch den Samen für meine jetzige Vision gepflanzt, dessen erster zarter Spross VIAMIE ist. Seitdem habe ich viele weitere Workshops und Seminare besucht und in mir ist der Wunsch gewachsen, auch andere dazu ermächtigen zu können, sich wieder in das Leben zu verlieben. 2018 absolviere ich daher eine Coachingausbildung an der Coaching Spirale, über die ich sicher auch auf VIAMIE berichten werde.

In Yoga verliebt habe ich mich vor knapp 2 Jahren dank der wundervollen Mady Morrison (Falls ihr ihre Videos nicht kennt: Hier geht’s zu ihrem Youtube-Kanal). Seitdem ist Yoga nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken. 2018 und 2019 plane ich, bei der nicht minder wundervollen Christina Lobe das Anusara Yoga Teacher Training zu absolvieren. Auch dies wird sicherlich Eingang in dieses Magazin finden.

Darüber hinaus bin ich passionierte Läuferin – wie ich finde, eine wundervolle Art der Meditation -, Dosenöffnerin für zwei putzige Produktivitätsverhinderer, äh, Plüschtiger, langjährige Liebhaberin und Partnerin eines großartigen Mannes und ambitionierte Schülerin des Lebens.

Und wer bist du?

VIAMIE ist ein Raum für uns – unsere Liebe, unseren Frieden, unsere Erfüllung. Teile mir sehr gerne hier in den Kommentaren, per E-Mail, über Facebook, Instagram oder offline mit, wer du bist, was du dir wünschst und wie VIAMIE dich unterstützen kann. Ich freue mich sehr darauf, voneinander zu lernen!

Namasté

VIAMIE Community
  • Dein Einkaufswagen ist noch leer.